Garten & Atelier

Skulpturengarten

Der Skulpturengarten wurde im Juli 2015 eröffnet.

Durch den terrassierten Garten schlängeln sich Hecken aus Buchen, Lorbeer und Buchs.

Es entstehen kleine und größere Standorte, die den Skulpturen ein harmonisches Ambiente bieten, und den Betrachter fühlen lassen, wie perfekt Natur und Kunst miteinander verwoben sein können.

Das Hanggelände ist bewusst streng angelegt. Durch diese Reduktion auf Wesentliches entstehen Räume, in denen die Skulpturen ihre eigene Ästhetik ausleben können. Sie sind die „Blumen“ dieser Inszenierung!

Einen kurzen Film über den Skulpturengarten finden Sie hier!

Einblicke

  

 

 

 

Joachim Schweikart

1980         erste Skulpturen entstehen

1984         erste Ausstellung

seit 1985  freischaffend
­                   Mitorganisator der Hilzinger Kunstausstellung
­                   Ausstellungen im In- und Ausland

1987         Kulturförderpreis des Cityrings der Stadt Singen

2000         Organisation von Gruppen- und Einzelausstellungen verschiedenster Künstler in der
­                   jährlichen Ausstellung „überm Atelier“ in Böhringen

Zahlreiche Bildhauerarbeiten sind im öffentlichen Raum vertreten.

Joachim Schweikart lebt und arbeitet in Böhringen.

 

Seeatelier

Inmitten dieser grünen, steinernen Komposition rundet das Maleratelier die Konzeption dieses im südlichen Flair gestalteten Ortes ab.

 

Susanne Lubach

seit 1981     lebt Susanne Lubach in Gaienhofen am Bodensee

1986-1989  Ausbildung in Malerei und Grafik bei Prof. Karl Unverzagt und Roberte Holly-Logeais

seit 1990     freischaffend
­                       regelmäßig Einzel- und Gruppenausstellungen in Baden-Württemberg sowie im
­                       europäischen Ausland

aus-dem-grau     la-buffa

tuoro     in via piana

palermo     maskulin

fast ein lächeln     kimono

sempre-sempre     non voglio vedere

cavallino     la-sposa

tierisch-rot     trasimeno

keltenfuerstin